Archiv der Kategorie: Obedience

3

Brave Maus!

Sehr erstaunlich finde ich, dass Lexi DAS immer noch SO kann, da wir aufgrund unseres Hausumbaues, der nun schon fast ein Jahr andauert, sehr, sehr wenig trainiert haben. Ich hoffe, dass ich nun endlich wieder öfter dazu komme!!!

Vielen Dank, Laura, für die tollen Bilder!!!

IMG_8784mittelIMG_8786mittelIMG_8787mittel

Advertisements

Alle Jahre wieder? … Obedience mit Eva Hampe

Am vergangenen Wochenende waren wir mal wieder bei Eva. Nein, nicht bei Eva zu Hause, sondern auf einem ihrer Seminare (und das nun schon das dritte Jahr in Folge :-))D71_4537

 

Geladen hatte HSZ Franken – Christiane Zorn; den Hundeplatz stellte die SV OG Mooswiese zur Verfügung!D71_4545

Es war mal wieder ein tolles Seminar, für das ich mich bei allen Beteiligten bedanken möchte:

– bei Christiane (die das Seminar organisiert und Eva eingeladen hatte)

– beim SV OG Mooswiese (sie haben einen tollen Hundeplatz mit Vereinsheim und boten prima Verpflegung an beiden Seminartagen)

– bei Eva (die wie gewohnt – stets bester Laune – mit geübtem Blick Problemchen erkannte und passende Lösungen und neue Trainingsideen parat hatte)

– bei „allen neuen Gesichtern“ und deren Hunden (schön, dass wir euch kennen lernen durften)

– bei meinen Schnuppererfreunden (wir sind doch echt eine tolle Truppe und ohne euch ist’s wirklich nur halb so schön)

– und letztlich noch bei meinen beiden „Mini-Mäusen“ Lexi und Blue (die beim Warten ganz brav und beim Arbeiten hoch motiviert waren)D71_5078

 

– … und vielleicht gleich noch beim „Wettergott“, der sich doch sehr anstrengte die Wettervorhersage NICHT wahr werden zu lassen  und die meisten von uns im Trockenen trainieren ließ (leider wirklich nur die meisten von uns *grins* … stimmts Manuela O.??? ;-))

So hoffe ich nun, dass ich mir ganz viele von Evas Tipps merken konnte, diese im Training umsetzen werde und es dann im nächsten Jahr hoffentlich wieder heißt:   EVA kommt 😉

Heelwork mit Anna

Was für ein Wochenende!!!

Am Freitag und Samstag die Nullfehlerläufe und damit den Aufstieg in Klasse 3 mit Blue geschafft und am Sonntag gleich noch einen tollen Fußarbeits-Workshop mit Anna Herzog dran gehängt.

Organisiert hat den Workshop Christiane Zorn und uns auch mit leckerem Kuchen und Mittagessen + Lieblingsnachtisch (Eis mit heißen Früchten) versorgt (vielen Dank, Christiane, es war alles ganz lecker)

Aufwärmen, besprechen und essen konnten wir im Schützenhaus in Seligenporten. Trotz immer mal wieder Regens haben  die meisten Workshop-Teilnehmer ihre Trainingseinheiten sogar draußen absolvieren können.

Ich habe von Anna viele Tipps und Ideen zur Verbesserung unserer Fußarbeit (und Blue’s Vorsitz) bekommen und vor allem ganz viel neue Motivation!!! Ich freue mich total aufs nächste Training (mooorgeeen!!!!!!) Dankeschööööön, Anna!!!

Heelwork in Freising

Mittwoch einen Tag Urlaub genommen und nach Freising „gedüst“ zum Heelwork-Seminar mit Angela Kroon und Monique van Urk.

Es war sooo toll,

  • dass Susi … Angela, Monique, Yvonne und Peter nach Dt. eingeladen hatte, wir einen der drei Seminartage ergattern und so weiter „an unserer Fußarbeit feilen“ konnten (vielen Dank, Susi!!!)
  • dass das Wetter uns ganztags Sonne und angenehme Temperaturen beschwerte
  • dass alle Teilnehmer auf dem Platz des Schäferhundevereins OG Freising so gute Trainingsbedingungen vorfanden und reichlich mit „Speis‘ und Trank“ versorgt wurden
  • dass wir Freunde und liebe Bekannte wieder treffen konnten
  • dass wir Monique kennen lernen durften, die in ihrer total lieben und sympathischen Art – mit Händen und Füßen erklärend – und mit schon recht guten Deutschkenntnissen das Arbeiten super angenehm machte
  • dass Lexi und Blue sich von ihrer besten Seite zeigten und toll mitgearbeitet haben
  • dass wir erneut viele Tipps und Trainingsideen mitnehmen konnten, die uns in der Fußarbeit wieder ein Stück weiter bringen werden (vielen Dank an Angela und Monique)
  • dass immer jemand zur Stelle war, um beim Übersetzen zu helfen, wenn meine mickrigen Englischkenntnisse mal wieder nicht ausreichten (vielen Dank vor allem an Kerstin, Dorte und Bettina)

Es war gar nicht toll,

  • dass die Zeit sooo schnell verging und wir leider nur an einem Tag dabei sein konnten

Hhhmmm, eindeutig viiiiiiiel mehr „Es war sooo toll“-, als „Es war gar nicht toll“ – Punkte!!!

Kein Wunder also, dass ich nach diesem Tag zwar müde, aber total zufrieden heim fuhr und mich mal wieder noch mehr aufs nächste Training gefreut habe!!! Hoffentlich wird es im nächsten Jahr wieder heißen: „die Holländer kommen“ 🙂

Obedience mit Eva – trotz Regens – einfach Klasse!!!

Schon im vergangenen Jahr hatten wir ein Seminar mit Eva Hampe besucht. Die Begeisterung über Eva’s umfassendes Wissen hat angehalten und so waren wir auch in diesem Jahr wieder mit dabei, als Eva der Einladung von Christiane Zorn folgte (http://www.hszfranken-info.de/).

Die Wettervorhersage war für dieses Wochenende ziemlich grauenvoll – es sollte richtig kalt und nass werden. Dem entsprechend war unser Auto mit Agi-Turnierzelt, Regensachen und einer Menge warmer Kleidung und Wechselsachen gepackt – sogar die Winterjacke hatte ich vorsichtshalber auf den Sachenberg geworfen.
Nach einer Begrüßungs- und Theorierunde gings dann ans Üben und die praktische Umsetzung von Eva’s Tipps und Trainingsideen. Ganz erstaunlich, wie viele verschiedene Lösungsansätze Eva wieder für die Problemchen der einzelnen Seminarteilnehmer parat hatte – angepasst an das jeweilige Alter, den Ausbildungsstand und das Wesen/ Temperament des Hundes bzw an die Möglichkeiten, die das Team mitbrachte.

Ich hatte für Lexi die Fußarbeit sowie das Steh (für Abrufen mit Steh; für Blue ebenfalls das Steh (für Steh aus der Bewegung) und einige Fragen zu Fußarbeit und Vorsitz zum Üben ausgewählt. Weitere Probleme und Unklarheiten konnten wir klären, indem wir das Training der anderen Seminarteilnehmer verfolgten und alle Infos, Tipps und Trainingsideen von Eva aufsaugten und für uns selber „zurecht schneiderten“.

Auch Waltraud mit Moon und Elke mit Chester waren mit von der Partie. In ihrer Gesellschaft wurde sogar der völlig verregnete Sonntag total erträglich und lustige „Sprüche und Einlagen“ waren an der Tagesordnung 🙂

Uns allen hat das Seminar wieder super gefallen. Wir hatten in den anderen Teilnehmern sehr angenehme Gesellschaft während der beiden Tage (sogar Sabrina war wieder aus Österreich gekommen) und jeder war am Ende zufrieden, da er zwar müde und nass, aber gut versorgt mit neuen Ideen fürs weitere Training nach Hause ging.

Heißt es nächstes Jahr erneut: „Eva kommt“, werden wir sicherlich gerne wieder dabei sein!!!

An dieser Stelle gleich noch mal ein großes Dankeschön an Eva, die den ganzen Sonntag in strömendem Regen gearbeitet hat, als wäre das die  normalste Sache der Welt!

Vielen Dank an Christiane Zorn für die Organisation des Seminars (gerne wieder ;-))

… und zu guter Letzt: vielen Dank, Waltraud und Elke! In eurer Gesellschaft fühle ich mich immer „sauwohl“ (gerne wieder :-))

Fotos von unseren Obed.Prüfungen in Schwaig

Viiielen Dank an die Schwaiger, die nicht nur einen reibungslosen Prüfungsablauf und super Verpflegung boten, sondern sogar noch fotografiert haben. Hier einige Fotos von Blue und Lexi während ihrer Prüfungen:

Videoauszüge von Blue’s Obed.-Beginner-Prüfung

Als ich  mir das Video von Blue’s Prüfung ansah, war ich einerseits immer noch froh, dass wir unser „V“ geschafft haben und nun in Kl. 1 starten dürfen, jedoch fiel mir beim Video gleich auf, wie viel wir noch zu üben haben. Blue ist noch sehr leicht abzulenken, das Köpfchen geht oft neugierig hin und her oder zum Boden, die Fußarbeit ist noch sehr hibbelig, ungleichmäßig und „verspielt“ (z. B. gehopst) Aber: was deutlich ist: Blue hatte Spaß an den meisten Übungen!!! Die Prüfung war keine lästige Sache für sie, sondern sie hat wirklich gut motiviert bis zum Ende mitgearbeitet. Darauf können wir gut aufbauen.

Hier nun ein Zusammenschnitt einiger Übungen aus Blue’s Beginner-Prüfung in Schwaig: