Archiv der Kategorie: Das 2016-Allerlei

Rückblick 2016

Etwas Spektakuläres gibt es über dieses Jahr 2016 nicht zu berichten. Es war ein eher unscheinbares Jahr im Vergleich zu den vergangenen.

Das Wichtigste: Unserem Asko geht es mit seinen fast 14 Jahren – diesem stolzen Alter entsprechend – noch ganz gut. Er hört zwar so gut, wie nichts mehr, reagiert aber recht zuverlässig auf ein Händeklatschen, wenn man ihn rufen möchte. Seine Augen werden trüber und seine Hinterhand ist deutlich kraftloser und steifer geworden. Trotzdem läuft er gerne noch ein Ründchen mit und ist auch kaum zu bremsen, wenn er ein paar Übungen oder Tricks zeigen darf, um sich Leckerchen zu verdienen. Wir hoffen auf noch einige schöne Jahre mit ihm!!!

d71_68241

Kimba ist mit ihren 11,5 Jahren noch hellwach & aktiv. Trotzdem sieht man an den zunehmenden grauen Haaren, vor allem im Gesicht, auch bei ihr deutlich, dass das Alter an niemandem spurlos vorüber geht. Na zum Glück beschränkt sich das aber aufs Aussehen und da geht es uns, als Menschen, ja auch nicht anders 😉

Und nun zu unseren 3 Minis:d71_662611

Auch Lexi gehört nun – zumindest theoretisch – zu den Senioren, denn sie ist 8,5 Jahre alt. Doch sie ist gesund und munter, lustig, aktiv, unproblematisch und unauffällig, aber zur Stelle, wenn es gewünscht ist – einfach ein wahrer Sonnenschein – im Agility immer noch ein Schelm und manchmal etwas kreativ, was die Gerätereihenfolge betrifft – aber auch da mit Riesenmotivation bei der Sache!!!

Lexi ist in diesem Jahr auf der Jubiläumsshow „10 Jahre Englisches Obedience in Deutschland“ ganz erfolgreich gestartet und belegte einen 3. und einen 6. Platz sowie in „Pre-Beginner“ den 1. Platz! Das hat sie echt toll gemacht und ich bin megastolz auf sie!!!14502759_1099646846757197_7603793800395104437_n

Unsere Blue ist gerade  6 Jahre alt geworden. Sie ist zu Hause eher ruhig, unauffällig und total verschmust – draußen oder beim Hundesport dreht sie dann aber auf und zeigt, was in einem 8 kg-Powerpaket stecken kann.

Im April hatte sich Blue leider bei einem ganz normalen Agilitytraining eine miese Verletzung zugezogen, nämlich das untere Bizepsband gerissen, und musste über viele Monate geschont werden. So liefen wir in diesem Jahr kein einziges Agility-Turnier. Aber uns war ganz wichtig, dass die Verletzung komplett ausheilt und wir danach erst langsam wieder mit Muskelaufbau und Training beginnen. Nun ist unser kleines süßes Blue’chen wieder fit und flitzt im Training auch schon wieder hoch motiviert und mit wahnsinnig viel Spaß durch die Parcours. Vielleicht können wir ja im neuen Jahr mal wieder auf einigen Agilityturnieren starten!

Im Oktober durfte Blue erstmals eine Prüfung im Engl. Obedience  – in Augsburg – laufen. Die kleine Maus zeigte mit viel Motivation, was in ihr steckt und sicherte uns den 1. Platz in „Beginner“ und gleich noch den 2. Platz in „Novice“. Wow – was war (und bin) ich stolz auf dieses kleine „Hundepersönchen“!!!

d71_6527

Und nun zu unserem Jüngsten im Bunde, unserem Tiger. Man sagt, an den Alten und an den Jungen sieht man, wie die Zeit vergeht und so ist das auch! Tiger wird Anfang Jan. 2017, also in wenigen Tagen, schon wieder 2 Jahre alt!!!

d71_68081d71_67611

Er hatte im letzten Jahr einige wirklich ungünstige Erlebnisse, die ihn ein wenig aus der Bahn geworfen hatten. Seit dem ist er leider unsicher fremden Menschen gegenüber, woran wir aber fleißig arbeiten, um unserem kleinen Powerpaket wieder zu seiner Selbstsicherheit zurück zu verhelfen.

Im September ist Tiger, genau wie Lexi, auf der Jubiläumsshop im UK Obedience in den Klassen „Pre-Beginner“ und „Beginner“ gestartet. Er muss noch einiges an Turniererfahrung sammeln, doch hat er sich auf seinem allerersten Turnier dieser Art gar nicht so schlecht geschlagen und den 4. Platz in „Beginner“ mit heim gebracht. Im Oktober hat er dann seine Begleithundprüfung abgelegt.

Im Agilitytraining ist Tiger mit Riesenspaß dabei – manchmal anfangs ein wenig wild und laut – bis die erste Energie raus ist. Dann kann er schnell und gut konzentriert laufen und eifert fleißig seiner Mama Blue nach! Es macht sooo viel Spaß mit dem kleinen motivierten Flitzer!!!

Advertisements

Der „Junge Wilde“, auch Tiger genannt ;-)

Unsere 5 Rüden aus dem Wurf von Bobby und Blue feierten im Januar bereits ihren 1. Geburtstag. Alle haben sich prächtig entwickelt und sehen aus, wie waschechte Mini-Aussies bzw. sind sie ja Mini-Americans 🙂

Tiger, der bei uns bleiben durfte, wiegt jetzt 9 kg und ist ca. 39 cm groß (Finn ist knapp 40 cm, Merlin gut 42 cm und unsere beiden „Großen“, Pepper und Kenai, sind etwa 46 cm)

Unser Tiger, ist ein aufgeweckter Bursche, der – einem Flummi gleich – aus purer Lust und guter Laune hoooooch in die Luft springt und so seiner Lebensfreude Ausdruck verleiht! (Entsprechend kräftig sind auch seine Sprungfedern … öööhhhm, seine Muckis an den Hinterbeinchen natürlich  :-)) Er bewegt sich sowieso sehr gerne und geschickt und zeigt dies bei wilden Rennspielen mit lustigen Hüpfern, rasanten Wendungen und Stopps sehr ausdauernd. Aber auch beim Fußarbeitstraining steht er schon toll gestreckt und ausgerichtet neben mir am Handtarget. Tiger ist sehr motiviert und arbeitet bereits recht ausdauernd und konzentriert, egal, ob es ums Apportieren, einen schönen Vorsitz, das Erlernen von Tricks oder – seit er ein Jahr alt ist – das Kennenlernen der Agilitygeräte geht. Natürlich lässt er sich auch mal ablenken, hat die Nase schnüffelnd am Bodern oder interessiert sich für andere Hunde. Ein kurzes Ansprechen genügt dann aber und er ist wieder bei der Sache (ich hoffe, das bleibt so ;-))

Er kann aber auch ganz sanft, wie ein Kätzchen sein und liebt es „gekuschelt und beschmust“ zu werden. Dieses Verwöhnprogramm könnte dann, wenn es nach Tiger ginge, ewig dauern – vor allem abends, denn tagsüber hat „Mann“ dafür ja nicht ganz so viel Zeit.

Es war sehr spannend die Entwicklung unseres Tigers vom 190 g Welpen bis jetzt zum 9 kg Junghund zu erleben und begleiten zu dürfen. Und genauso spannend werden bestimmt auch die nächsten Monate und Jahre werden – wir freuen uns sehr darauf!!!