Archiv der Kategorie: Das 2011-Allerlei

1

Blue: Augen bestens

Heute waren wir in der Tierärztlichen Praxis für Augenheilkunde Dr. Ingo Hoffmann & Dr. Johannes Thal in Nürnberg.

Nachdem Blue erst mal mit der netten Dame an der Anmeldung „gebusselt“ hatte, meisterte sie die Augenuntersuchungen mit Bravour … und die Ergebnisse sind bestens  *freu*!!!

Weihnachtsgruß 2011

Wir wünschen allen Freunden, lieben Bekannten und Verwandten ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein glückliches und sorgenfreies Jahr 2012!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zwischendurch war Asko das ganze „Fotoshooting“ etwas zu viel und er gähnte genervt, während Blue und Kimba ihn entsetzt angucken.

Man kann es aber auch so deuten, dass Asko ruft: „Wo sind die Gescheeenkeee??“

Nachgereicht … Video vom „Blue-Krümelchen“

Endlich habe ich das kurze Video von Blue, als kleiner 8 Wochen alter Krümel, wieder gefunden. Ist wirklich nichts Besonderes und keine gute Qualität, aber für mich eine schöne Erinnerung an die Welpenzeit, die immer viel zu schnell vergeht.

Blue’s 1. Geburtstag

Happy Birthday, liebe Blue,

zu deinem 1. Geburtstag!!!

… hieß es am 16. Dezember 2011!!!

Als Dreikäsehoch mit acht Wochen holten wir unseren Bluemerle-Knirps zu uns!

Sie war als Welpe eine süße kleine Plüschmaus

und ist nun zu einer hübschen Mini-Aussiehündin herangewachsen.(ein neues Foto wird noch „nachgereicht“)

Ich möchte sie ständig um mich haben, weil sie treu und anhänglich, aber nie aufdringlich ist, weil sie motiviert, aber nie fordernd ist, weil sie lustig-lebhaft, aber nicht chaotisch ist – einfach, weil sie ist, wie sie ist!!!

Egal, ob sie bei Spaziergängen über die Felder wustelt, mich mit ihrem blauen oder braunen Auge ansieht, im Agility durch die Tunnel saust, im Garten an ihrem Knochen nagt, beim Warten ungeduldig mit ihren Vorderbeinchen stampft, vor’m Fernseher auf meinem Schoß kuschelt, motiviert am Hundeplatz trainiert, mit ihrer Zunge blitzschnell über’s Gesicht schlappt, beim Tricktraining sehnsüchtig auf den Klick wartet, mit ihren Ohren wilde neue Stellungen ausprobiert, mal wieder einen meiner Hausschlappen stibitzt und damit glücklich in ihrer Box einschläft, sich verkrümelt, wenn’s mal brenzlig wird, mit den Hinterbeinen scharrt – einfach – weil’s ihr Spaß macht, im Obedience-Training einen Flitzeanfall bekommt und anderen damit die Übung schmeißt 😉 oder einfach nur eingekringelt zu meinen Füßen unter’m Schreibtisch schlummert … ich mag die Süße so und eigentlich genau deshalb!!!

Ich wünsche unserer Blue, dass sie gesund und munter bleibt und ihr „Hundeleben“ bei uns als sehr angenehm empfindet und genießen kann!

… und mir wünsche ich, dass sie – zusammen mit Asko, Kimba und Lexi – der Sonnenschein in meinem Leben bleibt!

Happy Birthday, liebe Blue,

und immer wieder: Danke!!! an Martina (Krüger’s Hundebande), dass du uns die kleine Maus anvertraut hast!

Der erste Schreck überwunden, aber irgendwie immer noch schrecklich enttäuscht.

Ja, der erste Schreck darüber, dass wir einfach mal so nebenbei und eher zufällig erfahren haben, dass auf unserem Schnupperer-Hundeplatz  Parkplätze entstehen sollen, ist nun einer Enttäuschung gewichen. Einer Enttäuschung darüber, dass uns die Stadt bis zu guter Letzt in dem Glauben ließ, dass alles in bester Ordnung sei.

Doch ist es beschlossene Sache (Stadtratssitzung Heilsbronn, 26.10.11), dass uns das große oberere Rasengelände des Hundeplatzes, zumindest für schnelle Hundesportarten, wie Agility oder THS, nur noch wenige Monate zur Verfügung steht. Darauf wird nämlich die Stadt Heilsbronn 80 provisorische Parkplätze (Mineralbeton, Splitt, Rasen) errichten. Baubeginn in absehbarer Zeit, wahrscheinlich im Frühling.

Laut Stadt dürfen wir den Hundeplatz danach wieder komplett nutzen – aber nur, wenn keine Großveranstaltungen stattfinden, an denen die Parkplätze eben zum Parken genutzt werden (Tendenz für Großveranstaltungen laut Bürgermeister steigend!!!!), was bedeutet, dass der Platz uns an etlichen Wochenenden des Jahres gar nicht zur Verfügung stehen wird.

Auch waren sich Bürgermeister und Stadtrat scheinbar nicht im Klaren darüber (wirklich nicht???), dass wir auf unserem Platz nicht nur Übungen im „Spaziertempo“ durchführen, sondern auch aktiv (und sehr erfolgreich) Hundsport betreiben. Hundesportarten, wie Turnierhundesport, Agility und Obedience, erfordern einen „weichen“ Boden, um die Sprünge beim schnellen Laufen und Überwinden von Hindernissen  abzufedern und somit dem Bewegungsapparat unserer Vierbeiner (besonders Gelenken, Bändern, Sehnen, Pfotenballen) nicht zu schaden (und abgesehen davon möchte auch ich während eines Sprints nicht auf einem solchen Parkplatz zu Fall kommen!!!)

Sehr wahrscheinlich gibt es zumindest eine mögliche Zwischenlösung, sodass die bereits fest geplanten Veranstaltungen (Terminschutz), wie die Kreisausscheidung der KG 2 im Obedience sowie die KA im THS, deshalb nicht abgesagt werden müssen.

All das bedeutet jedoch: wir Schnupperer brauchen ganz dringend ein neues Gelände für unseren Verein, wo wir längerfristig sicher bleiben können!!!

Wir sind für jeden Tipp dazu dankbar!!!

K(l)eine heile Welt …

Irgendwie bricht gerade ein Stück von meiner derzeitigen „kleinen heilen Welt“ ab. Muss das denn gerade jetzt, zweieinhalb Wochen vor Weihnachten, sein?

Aber eigentlich kommt sowas ja nie zur richtigen Zeit!

… wenn ich es selber ein wenig verstanden, verdaut oder was auch immer habe, werde ich hier darüber berichten.

Aber zumindest soviel, damit sich keiner unnütz Sorgen macht:

Uns und den Hunden geht es gesundheitlich gut!

Wind hat Fell weggepustet!

Ganz auf die Schnelle – mehr Zeit war leider nicht – haben wir heute ein paar Fotos von Blue gemacht, weil die Sonne so schön schien. Doch zu Hause haben wir dann bemerkt, dass der starke Wind das schöne Fell an Blue’s Bauch „weggeblasen“ hat, sodass sie auf den Fotos „unten rum“ irgenwie etwas nackig aussieht.

Trotzdem finden wir die Bilder ganz nett und deshalb „dürfen sie zumindest als Collage“ hier auf unseren Blog:

 

 

Blue – ab jetzt auch Agility-Lehrling

Wo ist die Zeit blos hin? Was ist nur aus meinem „Baby“ geworden??? Eigentlich könnte man der schönen Welpen- und Junghundezeit nachtrauern (machen wir aber nicht). Sie vergeht immer viel zu schnell und wird nie wieder kommen.

Es war eine wunderschöne Zeit – voll spannender Beobachtungen, wie sich unsere kleine Blue in den einzelnen Entwicklungsphasen so „schlägt“, wie sie ihr Aussehen in kürzester Zeit verändert, wie sie wächst – eine Zeit voll neuer Eindrücke, Erfahrungen und Lernens für Blue selber und eine Zeit, in der auch unsere Beziehung eine ganz besondere wurde.

Diese vergangenen Monate, Blue wird in gut 3 Wochen 1 Jahr alt, waren eine tolle Zeit. Doch nun steht uns sicherlich eine ebenso spannende und schöne Zeit bevor.

Ein Zeichen dafür, dass Blue jetzt eine gewisse Reife erreicht hat, körperlich und geistig, haben wir also gestern gesetzt:

Blue durfte als kleiner Agility-Lehrling ihre erste Trainingseinheit in Tinas Hundescheune bestreiten.

Tapste unsere Kleine noch vor einigen Monaten als Dreikäsehoch erstmals durch die Scheune, schnupperte ein wenig „Welpenstundenluft“ oder war einfach nur als Zuschauer in Lexis Agi-Stunde dabei, durfte sie gestern selber „etwas leisten“.

Zuerst stand der Slalom auf dem Programm. Als breite Gasse gestellt, durfte Blue zwischen den beiden Stangenreihen hindurchflitzen. Dies tat sie auch sofort mit großer Begeisterung, als sie am Ende ihren tollen Gitterball entdeckte. Ja, das machte ihr Spaß und so wiederholten wir das Ganze noch einige Male.

So sieht also eine Lehre aus? So fängt der „Ernst des Lebens an“? Nein, natürlich kein Ernst, sondern gaaaaaanz viel Spaß!!!

Als wir wieder dran waren, gab es eine Kombination aus Tunnel und Hürde zu bewältigen … zuerst nur Tunnel in U-Form … dann nur Hürde … dann beides hintereinander. Blue war motiviert, ließ sich von nichts ablenken, war flott unterwegs und hatte einfach nur Spaß! (und wenn der Hund Spaß hat und dabei noch alles richtig macht, hat Frauchen natürlich auch Spaß ;-))

Ein wenig schwieriger war die dritte Herausforderung an diesem Abend, denn nach einer kleinen Pause stand für uns die Wippe auf dem Programm. Ein wenig Überwindung war da schon gefordert, ehe Blue nicht nur langsam zögerlich hochtapste, sondern zumindest mal in gleichmäßig-flottem Tempo bis ganz hoch ans Ende marschierte (zum Glück gibts da so kleine Tuben mit leckerem Leberwurstinhalt, die kleinen Azubi-Neulingen solche anfangs „schweren Gänge“ etwas „versüßen“ und vor allem Lust auf „noch einmal“ machen)

Ganz zum Schluss arbeiteten wir noch ein wenig an der Kontaktzone der A-Wand. Ich hatte Blue schon ab und zu bei uns am Hundeplatz auf die Zone gestellt und gefüttert, sodass ihr die seltsame Stellung mit „Hinterbeinen oben und Kopf nach unten“ nicht fremd war. Als ich Blue dann aber ein Stück oberhalb der Zone absetzte, „klebte“ sie dort erst mal etwas unglücklich und überlegte sichtlich, wie sie sich wohl aus dieser „misslichen Stellung“ befreien könnte. Wir warteten, um ihr die Chance zu geben selber eine Lösung zu finden. Der Anblick des Leckerchens auf dem Futtertarget brachte Blue dann die Erleuchtung. Sie tapste einfach nach unten und knusperte genüsslich den Keks. So nahm auch die letzte kleine Trainingseinheit des frisch gebackenen Agility-Lehrlings ein positives Ende!

Blue hat also ihr erstes Training super gemeistert und ganz toll mitgearbeitet (wobei ich das Wort … „gearbeitet“ in dem Zusammenhang überhaupt nicht gerne benutze, denn eigentlich hatte Blue eine Stunde voller Bewegung und Spaß mit viel Spiel und Leckerchen! Was hat das mit Arbeit zu tun??? *grins*)

Danke Tina – wir freuen uns auf nächste Woche!!!

Meine 4 Powernasen

Hier ein aktuelles „Powernasen-Foto“:

Blue – fast 11 Monate alt

Nun ist Blue schon fast 11 Monate alt … Mitte Dezember wird sie schon wieder ein Jahr. Wie doch die Zeit vergeht.

Hier ein paar aktuelle Fotos von ihr: